Aktuelles-Details

Energienutzungsplan der Gemeinde Oberreichenbach

13. Juni 2017 von Sandra Berlacher (Kommentare: 1)

Die Energieagentur nordbayern GmbH hat einen Energienutzungsplan für die Gemeinde Oberreichenbach erstellt.
Die Studie wurde mit ca. 70 % vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.
Den Inhalt des Berichts können Sie sich hier ansehen:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gredy |

Sehr schöne Studie...

Welche Maßnahmen getroffen werden die den Aufwand für die Studie rechtfertigen wird aber nicht ersichtlich,.

Mich würde interessieren was das ganze gekostet hat

Antwort von Sandra Berlacher

Sehr geehrter Herr Gredy,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Die Planung hat ca. 15000€ gekostet, der Zuwendungsbescheid beläuft sich auf 12500€. Also hatte die Gemeinde lediglich einen Eigenanteil von 2500€ zu tragen. 

Was rechtfertigt den Aufwand der Studie aus unserer Sicht?
Endgültige Klarheit darüber, dass eine Nahwärmeversorgung nur in einem sehr eingegrenzten Bereich im Ortskern, und dort nur unter Einbezugnahme von öffentlichen Einrichtungen wie Feuerwehrgerätehaus, Kindergarten usw. sowie privaten Großverbrauchern, wie z.B. Gaststättenbetriebe, betriebswirtschaftlich sinnvoll wäre. Da jedoch nach der Bedarfserhebung kein in sich geschlossenes Wärmenetz ersichtlich wurde, konnte z.B. auf die vorsorgliche Verlegung von Nahwärmerohren im Rahmen der Sanierung der Hauptstraße seitens der Gemeinde verzichtet, und damit diese Kosten (fünfstelliger Betrag) eingespart werden.

Wenn Sie noch weitere Fragen dazu haben, können Sie sich gerne an unseren Bürgermeister Herrn Klaus Hacker wenden. 

Viele Grüße!