Aktuelles-Details

Ein unvergesslicher Besuch in St. Robert (Frankreich)

20. Juni 2017 von Sandra Berlacher (Kommentare: 0)

Ein unvergesslicher Aufenthalt in Saint Robert

Vom 24. - 28. Mai machten sich Freunde der Partnerschaft mit Saint Robert auf die Reise ins Limousin.
Am Mittwochabend vor Himmelfahrt ging es los. Eine Gruppe von 18 Personen wagte sich auf die etwas mehr als 1000 km lange Strecke mit einem Bus. Viel Bier der Brauerei Geyer für Saint Robert musste mitgenommen werden.
An Himmelfahrt zur Mittagszeit kam man wohlgelaunt in Saint Robert an und wurde von vielen Freunden und Gastgebern empfangen.
Das tolle Programm für den Aufenthalt war:
Donnerstag 25. Mai
- Ankunft in Saint Robert zwischen 11 und 12 Uhr
- Cocktail und Begrüßung sowie Aufteilung in die Familien
- Mittagessen mit den Familien
- 16:30 wer mag, bowls- Spiel mit den Engländern, oder Spaziergang im Ort
- 18:00 Empfang im Rathaus und Aperitif
- 19:30 Buffet, vorbereitet von den Gastgebern

Freitag 26. Mai
- 08:30 Abfahrt mit dem Bus, Richtung schwarzem Périgord mit folgenden Besichtigungen:
- MAISON FORTE DE REIGNAC (Felsenschloss) in Tursac
- LASCAUX 4, Grotte in Montignac
- CHOCOLAT BOVETTI in Terrasson
- Mittagessen ist geplant in MONTIGNAC
- abends, Essen bei den Gastgebern

Samstag 27. Mai
- frei, Programm mit den Gastgebern
- 19: 45 Koffer werden zum Bus gebracht
- 20:00 Französisch- deutscher Abend
- 23:00-24:00 Abfahrt

Sonntagnachmittag kam man trotz Stau, wohlbehalten wieder in Oberreichenbach an.

Madame Annie Gauthier, die Vorsitzende des comité de jumelage, hatte mit ihrem Mann Robert, dem Comité, den Gastgebern und Freunden, alles hervorragend vorbereitet.
Sie haben mit viel Herzblut und Energie diese paar Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
Man kann nicht oft genug ein ganz großes Merci beaucoup sagen.

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr, für unsere Freunde aus Saint Robert, einen ebenso gelungenen Aufenthalt gestalten können.

Es wäre auch wünschenswert und sehr wichtig, dass sich mehr Bürger aus Oberreichen-bach trauen, an dieser kleinen, aber wunderbaren Partnerschaft teilzunehmen.

Klaus Dambeck,
1. Vorstand

 

Vielen herzlichen Dank an Herrn Klaus Dambeck für die Erstellung dieses Beitrags! 

Zurück

Einen Kommentar schreiben